Im Stöbener Wald ist im März 2011 ein 3D-Bogenparcours mit über 30 Zielen entstanden.
Der Parcours verläuft durch einen Laubwald. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet in großzügigen Abständen reizvolle Schüsse in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Für den Familien- und Freizeitsport oder zum Training für Turniere ist der Parcours gut geeignet. Beginn und Ende des Weges sind direkt am Parkplatz im Beckentälchen. Hier befindet sich auch der Einschießplatz mit zwei großen Strohscheiben. Gleich am Parkplatz gibt es auch einen überdachten Picknickplatz.
Am Weg liegen insgesamt 33 Ziele, die man, wenn man dem Sommerparcours folgt, alle erreicht. Wer einige der anspruchsvolleren Höhenunterschiede des Sommerparcours meiden möchte, kann dem ganzjährig benutzbaren Winterparcours folgen. Der Winterparcours entspricht im wesentlichen dem Sommerparcours, kürzt jedoch unterhalb eines steilen Hanges ab und passiert so elf Ziele weniger.
Nachdem man die größeren Steigungen bewältigt hat, steigt man hinab in Richtung Straße und kommt dabei zur Cyriaksruine, wo ein weiterer überdachter Picknickplatz zur Rast mit Blick auf das über 1000 Jahre alte Gemäuer einlädt.
Als Ziele dienen Tieratrappen. Die meisten der dargestellten Tierarten sind in den Wäldern Mitteleuropas heimisch. Der Sommerparcours führt zusätzlich zu exotischen Tieren und Dinosauriern. ACHTUNG ! Wer alle Ziele schießen möchte, braucht auch FluFlus!
An allen Zielen sind entsprechend den Regeln des Bogensports farbig codierte Abschusspflöcke für kleine Bogenschützen (gelb), Bogenschützen mit Visier (rot) und "den Rest" (blau) gesetzt.
Am Einschießplatz gibt es einen Köcher für Fundpfeile. Leider müssen wir die Fundpfeile oft einziehen, da es mehrfach zu unangenehmen Diebstählen der Fundpfeile kam. Die Fundpfeile werden in Antjes Postlädchen in Camburg aufbewahrt. 

 

http://www.bogenparcours-camburg.de/